girls4tokiohotel
Interviews

Interview mit Miriam Weichselbraun (Wetten, dass...?)

Also... das ist jetzt erstmal der erste teildes Interviews. Ich versuch euch das aber so schnell wie möglich weiter abzuliefern... Da ich das Interview jedoch von hand abschreiben muss, kann das schon ne Weile dauern!

Image Hosted by ImageShack.us
(noch was zu dem Pic... is mir gerade eingefallen: wisst ihr an wen mich Bill da von den haaren her erinnert? und das is jetzt nichtmal bös gemeint... lol: an Pumuckl!!!! Ihr müsst doch zugeben das da schon ne gewisse ähnlichkeit zwischen den Frisuren ist oder? Die Farbe ist halt anders... aber ansonsten kommt Bills Frise doch schon sehr an die von Pumuckl ran...! War wohl das Vorbild vom Stylisten...lol)

"Wir sind immer ganz artig!"

Tokio Hotel Interview vom 1.4.06

Dass sie die Newcomer des vergangenen jahrs sind, haben Tokio Hotel nun auch amtlich: Bei der Verleihung des Musikpreises "Echo" wurden die vier Jungs am 12.März in Berlin als beste Newcomer ausgezeichnet. Verdienter Lohn für eine steile karriere: Mit ihrem Titel "Durch dem Monsun" eroberten Bill, Tom, Georg und Gustav im Rekordtempo die Charts und die Herzen der Fans.
Mit Miriam Weichselbraun sprachen sie über ihre fans, den Rummel um ihre Person und ihr Rockstar-Image.

Miriam Weichselbraun: Bei mir ist jetzt die Band, deren fans mich gelehrt haben, mal wieder Ohropax mitzunehmen. Das haben wir lange nicht gehabt: Tokio Hotel ist bei uns. Man muss eigentlich nur "To..." sagen und die fans schreien einen so zusammen, dass man sich nicht mehr bewegen kann. Das muss euch doch auch seltsam vorkommen. Macht euch das nicht manchmal Angst?

Bill: Angst eigentlich nicht. Wenn wir untergwegs sind und unsere Fans überall hinkommen und egal wo wir auftauchen sie da, dann gibt es uns das Energie. Es ist nicht so, dass uns das Angst macht.

Miriam: Ihr erlebt ja gerade, was viele sich wünschen. Ist es für euch immernoch wie ein Traum oder habt ihr das mittlerweile gecheckt, dass viel passiert ist und ihr genießt es jetzt?

Tom: Wir genießen das. Es ist ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist. Wir versuchen aber ab und zu, auf den Boden der tatsachen zurück zu kommen und uns zu erinnern, was alles passiert ist. Dann genießen wir nur, was gerade so abgeht. Wir fühlen uns einfach super.

Miriam: "Wetten, dass...?" ist für euch aber etwas Großes, oder? Ihr wirkt zwar alle sehr relaxt, aber das kanneuch doch nicht eiskalt lassen. Als ihr gehört habt, dass ihr hier auftreten sollt, wie ging es dann ab in der band?

Gustav: Wir sind tierisch nervös. Ich bin gespannt was auf uns zukommt.

Quelle: zdf.de
Sophia am 2.4.06 14:28


DATEs Interview mit Gordon Trümper

Wie geht eure Familie mit dem extremen Erfolg von Tokio Hotel um, den Fans und der Hysterie rund um die Band?
Jede Band w?nscht sich, irgendwann einmal einen solchen Durchbruch zu haben, vor allem, wenn man schon jahrelang in kleineren Clubs vor ein paar Leuten aufgetreten ist, sowie es die Jungs gemacht haben. Aber das Ausma? kann sich niemand wirklich vorstellen. Mittlerweile sind wir unheimlich gestre?t von den Massen an Fans, die unser Haus belagern, was soweit geht, da? sie bis in unseren Vorgarten kommen und durch die Fenster starren. Eigentlich haben wir kaum noch eine Privatsph?re, selbst wenn Bill und Tom nicht da sind.

Hat sich das Verh?ltnis von Bill und Tom zu euch ver?ndert seit sie auf der Karriereleiter nach oben marschieren?
Bislang ist eigentlich alles so wie fr?her. Die, im Moment wenige Zeit, die sie zu Hause sind, genie?en sie richtig. Wir reden nat?rlich viel ?ber all die Dinge, die ihnen so auf ihren Konzerten oder Medienauftritten begegnet sind. Ihre Mutter fragen sie immer noch um ihre Meinung, ihr Verh?ltnis ist einfach sehr eng und offen. Das einzige, was sich extrem ver?ndert hat ist, da? wir zusammen eben nicht mehr raus und etwas unternehmen k?nnen, weil sie sich auf der Stra?e auch nicht einen Meter bewegen k?nnen, ohne von hysterischen Fans umzingelt zu werden.

Wenn sie, wie in letzter Zeit passiert, flapsige Statements ?ber Madeburg abgeben, gibt?s dann dar?ber Gespr?che im Familienkreis?
Nat?rlich, wir haben, besonders was jetzt diese Aussage angeht, sehr wohl mit ihnen gesprochen, da? wir solche Pauschalurteile nicht richtig finden. Andererseits mu? ich sagen, da? die beiden eben auch Teenies sind, die schon immer so geredet haben, wie ihnen der Schnabel gewachsen war, sich nie ein Blatt vor den Mund genommen haben. Die Schwierigkeit liegt eben darin, da? jetzt jedes Wort auf die Waagschale gelegt wird, weil eben ein so gro?es ?ffentliche Interesse da ist.

Die Meinungen ?ber Tokio Hotel sind ja recht gespalten, die einen feiern sie als die Newcomer und Teeniestars schlechthin, die anderen l?stern laut ?ber ihre Musik und ihr Outfit. Wie geht man mit dieser permanenten Schwarz-Wei?-Malerei eigentlich um?
Von Bill und Tom wei? ich, da? sie damit ganz locker umgehen, f?r sie geh?rt das eben dazu, und im Moment genie?en sie ihr neues Leben sozusagen, finden es aufregend und haben einfach Spa?. Besonders f?r ihre Mutter aber auch f?r mich ist das schon ein wenig anders. Manches regt einen einfach auf, weil es unwahr ist und mit Bill und Tom als Person gar nichts zu tun hat. Manchmal sorgt man sich ob sie das alles ganz unbeschadet durchstehen, aber sie wachsen und reifen an all dem unheimlich.

Die Jungs wollten ja von Anfang an immer als sehr eigenst?ndig und autonom gesehen werden, was ihre Musik, ihre Karriere betrifft. Was denkst du, du bist ja selbst Gitarrist, war dein Zutun zu ihrer Entwicklung?
Ich habe eigentlich versucht so was wie ein gro?er Bruder f?r sie zu sein. Ihren Musikstil haben sie von ganz allein gefunden. Indem sie sich einfach fr?h ausprobiert haben, viel in meiner Musikschule, der Rockschool, geprobt haben Ich denke aber, ich konnte ihnen die Leidenschaft f?r die Musik mitgeben. Und das ist auch das, was bei Bill und Tom bleiben wird.

Wie kommst du selbst als Musiker mit dem ungeheuren Erfolg deiner S?hne klar? Gibt?s so was wie Neid bei Dir?
Ich habe ja erst mit 19 angefangen Gitarre zu lernen, was eigentlich f?r eine Karriere schon mal von vornherein zu sp?t ist. Und letztlich hat mir dann auch eine gute Band gefehlt um hier wirklich gro? rauszukommen, ein Gitarrist allein ist einfach zu wenig. (Grinsend) Das einzige worum ich sie wirklich beneide ist, da? sie ihre Verst?rker und Boxen, die ganze Ausr?stung halt, nicht mehr selbst schleppen m?ssen, und sich jede Gitarre aussuchen k?nnen, die sie haben wollen.

Was denkst du wie Tokio Hotel in einem Jahr gehandelt wird, der ber?hmte Saisonsenkrechtstarter oder dauerhafte Musikgeschichte?
Ich glaube es wird sich wandeln. Wenn der erste gro?e Run rum ist, und das ist ja extrem was sie in so kurzer Zeit an Auszeichnungen, wie zuletzt die beiden Cometen, sowie Platz 1 in den Single- wie auch den Albumcharts, dann wird sicherlich eine etwas kleinere aber best?ndige Fangemeinde bleiben. Aber die Jungs haben schon fr?her bewiesen, da? sie das Zeug dazu haben einen Saal zum kochen zu bringen, lange vor Tokio Hotel, lie?en sie es richtig rocken. Und eins ist sicher, sie k?nnen Leute begeistern und wenn einer ber?hmt sein und das aushalten kann, dann sind sie es!
Tokio Hotel, 17. Dezember, 18.30 Uhr, Stadthalle
Autor: cj
Sophia am 5.1.06 15:42


Sputnik Interview

Moderator: Ihr h?rt Sputnik ?back to the music?, ich bin Tobi, ich gr??e euch am Freitagnachmittag.
Und wie angek?ndigt haben wir heute Studiog?ste die Band ?Tokio Hotel?, die Durchstarterband aus der Sputnik-Zone. Und das obwohl alle vier Bandmitglieder noch zu Schule gehen.
Es ist verr?ckt und abgefahren, aber zugleich nat?rlich auch absolut cool. Gustav ist 16 Jahre alt, Georg ist 18 und die beiden Zwillinge Bill und Tom sitzen jetzt hier bei mir live im Sputnik Studio. Hallo ihr 2!

Tom: Hey!

Bill: Sch?nen guten Tag!

Moderator: Sch?n, dass ihr kommen konntet, ich freu mich und bin nat?rlich auch ganz gespannt irgendwie, also ich war schon ganz gespannt euch kennen zu lernen. Und vor allem ihr seid ja Zwillinge, deswegen dachte ich schon man kann euch ?berhaupt nicht auseinander halten, aber ich muss euch sagen - ihr k?nnt auch in die Webcam klicken auf sputnik.de - die kann man schon auseinander halten.
Die sehen ganz unterschiedlich aus, der eine hat so ganz lange Rastas [Tom: Ja!] der Tom, und der Bill hat sich so ne ganz fesche Frisur machen lassen. [Bill: Genau (lacht)]. Empfohlen bekommen von der Plattenfirma oder schon selber ?

Bill: Ne, die hab ich schon ganz lange. Ich glaub jetzt so drei oder vier Jahre.

Moderator: Okay. Also kaum l?uft eure aktuelle Single im Radio hoch und runter und das Video bei den Clipkan?len, finden im Netz ja richtige Fan-Foren statt und die M?dels sind ja ganz verr?ckt nach euch. H?tten denn, oder bzw. welche M?dels h?tten denn ?berhaupt Chance bei euch im Moment?

Bill: Also bei Tom und mir ist es so wir stehen total auf den selben M?dchen-Typen irgendwie und stehen nat?rlich beide auch auf die Olsen-Twins, also total.

Moderator: Mhm. Und ist das dann auch schon mal so gewesen, dass der eine dem anderen da irgendwie mal en M?dchen ausgespannt hat. Oder?

Tom: Nein, also wir lassen dann meistens irgendwie das M?dchen entscheiden. Also wenn wir dann halt irgendwie auf die gleiche stehen, ist das halt so, dass sie sich dann irgendwie jemanden aussucht [Moderator: Aha.], den sie halt besser findet und dann ist das f?r den anderen auch okay. Also ?

Bill: Also, streiten deswegen ham wir uns glaub ich nicht.

Moderator: Und jetzt braucht ihr euch wahrscheinlich gar nicht mehr streiten bei den vielen Fans kann sich einfach jeder eine aussuchen, sozusagen.

(lachen)

Moderator: Ey ich sag euch, M?dels und nat?rlich auch Jungs, die sehen v?llig abgefahren aus, also die ham Piercings und Tattoos zum verr?ckt werden. Also meine Elt-Ellis h?tten mir das damals nicht erlaubt. Wie sieht das bei euch aus? Gab?s da Trouble irgendwie?

Bill: Also das Tattoo hab ich heimlich machen lassen, da gab?s schon dann en bisschen Stress. ?hm, aber ich muss sagen unsere Eltern sind da eigentlich ganz offen. Also, die beiden Piercings bei mir in der Zunge und in der Augenbraue waren erlaubt, bei Tom das Lippenpiercing auch. [Moderator: Mm.] Und ja also, ich glaub ich bin ganz gut im ?berreden.

Moderator: (lacht) Ja, is doch gut. Jetzt habt ihr vielleicht noch ein bisschen mehr Potential euch durchzusetzen.
Die Sabine aus Magdeburg hat gesimst - an die 73637 - die ist ganz gro?er Fan von euch und die interessiert sich wie das bei euch mit Vorschriften ist. Also ihr d?rft ja vielleicht schon en bisschen mehr als andere Jugendliche in eurem Alter. Das schlie?t so ein bisschen an die Frage von eben an. Habt ihr noch mehr Freiheiten jetzt als vorher, die ihr genie?en k?nnt?

Bill: Ja also es ist halt so, dass wir irgendwie schon immer also sehr lange irgendwie weg durften und schon immer auf Parties durften usw. Also meine Eltern sind da nich so streng, aber das ist nat?rlich auf Vertrauensbasis irgendwie. Wir ham echt en gutes Verh?ltnis zu unsren Eltern und von daher geht das dann Alles.

Moderator: Friede, Freude, Eierkuchen so ein bisschen.

Bill: Genau.

Tom: Jo.

Moderator: Bill und Tom, ich wei? nicht, ob ihr das wusstet, die gingen ja auch in dieselbe Klasse. Aber unserem Matthias von ?Sputnik fett geweckt? hab ihr erz?hlt, dass das seit ner Weile nicht mehr is. Was habt ihr angestellt, dass das irgendwie ?

Tom: Ja also wir ham halt also die Lehrer meinten halt, dass wir zu viel Schei?e zusammen bauen [Moderator: Aha.] Also ich fand?s eigentlich nicht. [Moderator: (lacht)] Also ich eigentlich nicht, aber ?hm ja. Auf jeden Fall wurden wir dann strafversetzt. Beide in verschiedene Klassen. [Moderator: Oh Gott.] Und ja, das ist jetzt seit drei Jahren, also jetzt das 3. Jahr.

Moderator: Aber da m?sst ihr ja irgendwas m?sst ihr ja angestellt haben, oder?

Bill: Also, da gab?s verschieden Sachen, ne? Ja naja, wir sind immer en bisschen ?

Tom: Naja, das ist halt so das Ding, dass die Lehrer halt glaub ich nicht so richtig gut diskutieren konnten gegen einen, weil sie hatten ja nun mal zwei gegen sich [Bill: Genau.] und das war dann immer so das, das ist das Problem glaub ich.

Bill: Und Tom und ich diskutieren unglaublich gern.

Moderator: Und dann habt ihr ja auch beide ne Meinung und wahrscheinlich auch en Sturkopf [Tom: Genau.], dann wird?s nat?rlich noch schwieriger. [Bill: Ja.] ?h, reden wir noch kurz ?ber eure Musik, weil deswegen seid ihr auch hergekommen. ?hm, es ist eigentlich Wahnsinn, der eine spielt schon seit sechs Jahren Gitarre, also mit sieben haste angefangen, ne? [Tom: Mit sieben hab ich angefangen, ja.] Und ?hm, und du singst und schreibst auch schon ewig und drei Tage. [Bill: Genau.] Also eigentlich echt v?llig verr?ckt so. Und hab ihr auch jetzt Vorbilder? Also, wenn ich euch beide so sehe, dann f?llt mir spontan Good Charlotte ein, das sind ja auch Zwillingsbr?der. Habt ihr ?

Bill: Also Good Charlotte ist schon ne sehr, sehr coole Band. Wir hatten eigentlich, Tom und ich hatten eigentlich noch nie so richtig Vorbilder, irgendwie. Wir ham klar Bands die wir cool finden. Ich h?r zum Beispiel Sachen wie: 3 Doors Down, Green Day und The Rasmus und sowas. Und Tom ist eigentlich ganz unterschiedlich, also ?

Tom: Ja es gibt da auf jeden Fall irgendwie auch coole Gitarristen, irgendwie der Gitarrist von Aerosmith, Joe Perry zum Beispiel, der ist total cool. Aber es war jetzt nie so, dass ich mich nach irgendwem gerichtet habe und irgendwie so werden wollte wie derjenige. Also Vorbilder nich, aber es gibt auf jeden Fall schon also Good Charlotte zum Beispiel is auf jeden Fall ne coole Band.

Bill: Ja.

Moderator: Also wenn ich das sagen darf, ich finde ihr habt mit 15 schon en absolut geilen eigenen Sound gefunden.

Bill: Dankesch?n.

Tom: Dankesch?n.

Moderator: Kann man euch nur Gl?ck w?nschen. W?nsch euch alles Gute. Bill und Tom von Tokio Hotel und nat?rlich gibt?s jetzt eure aktuelle Single hier bei Sputnik. [einer der beiden: Cool.] Die hei?t: Durch den Monsun. Gro?artiger Song. Zuerst Sputnik und dann die Charts.
Sophia und Elli am 1.1.06 20:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

"Scream" ab dem 27. August auch in den USA & UK erhältlich!

Welcome

Willkommen auf 2girls4tokiohotel.de.vu! Schön das du vorbei schaust. Besuch uns doch bald mal wieder! Deine zwei Webmissen Elli & Sophia.
Gratis bloggen bei
myblog.de